[ Zurück ]

Ein Unternehmen mit Geschichte

 

kiedaisch 2011 schueler 112x72

2011 Bachelor of Science in PTRW als dualer Ausbildungsgang für Physiotherapeuten und Sport- und Gymnastiklehrer/-innen. Dieser deutschlandweit erste duale Studiengang für Sport- und Gymnastiklehrer wird in Zusammenarbeit mit der DIU (Dresden International University) angeboten. Eine sensationelle 

Erweiterung des Ausbildungsangebotes und eine neue Chance auf dem Berufsmarkt.

 
kiedaisch 2011 hotel sonnenalm 112x72

2011 Bau des Hotels Sonnenalm neben dem Sonnenheim.

 
kiedaisch 2010 hotel cristal 1 112x72

2010 Kauf und Umbau des Hotels Cristal am Flumserberg/Schweiz

 
kiedaisch fatima eingangseite 112x72

2010 Die Ferienanlage Fatima wird aufgrund eines großzügigen Kaufangebots abgegeben. 

Das Geld wird in neue Hotelobjekte in Flumserberg und Damüls investiert.

 
kiedaisch bankett chor 112x72

2009 Großes Jubiläum „80 Jahre Sportschule Kiedaisch". Ein Fest mit zahlreichen prominenten Gästen begleitet von 358 Schülerinnen und Schülern, die alle im Einsatz waren.

 
kiedaisch 2007 akademie 112x72

2007 Einweihung der neuen, modernen Schule an der Oberen Weinsteige 46 in Stuttgart. Richtungsweisend ist der Schulneubau, auch für den Umweltschutz. Durch die Nutzung der Erdreichwärmetauscher (Geothermie).

 
kiedaisch 1998 fatima schule 112x72

1998 Ersteigerung des Schulkomplexes „Fatima" in Wangs.

 
kiedaisch 2006 ergo examen 112x72 1995 Gründung der Ergotherapieschule Dr. Kiedaisch in Bad Waldsee. Eine weitere Ausbildungsstätte für den Gesundheitsmarkt.
kiedaisch 1992 physiogebaeude 112x72

1992 Gründung der Physiotherapieschule Dr. Kiedaisch in Bad Waldsee. Eine ideale Ergänzung der Sportlehrerausbildung. Eine Schule in der Region vernetzt mit vielen Rehabilitationszentren und Kliniken für die praktische Ausbildung am Patienten garantiert eine enge Verbindung von Theorie und Praxis.

 
kiedaische 1979 hk schulranzen 112x72

1979 Die Sportschule wird „Ersatzschule". Dr. Harald Kiedaisch gelang es für sich und alle anderen Baden-Württembergischen Berufskollegs den Ersatzschulstatus durchzusetzen. Fortan erhalten alle Schulen Zuschüsse vom Land und können das Schulgeld auf einen Bruchteil der vorherigen Kosten senken.

 
kiedaisch saal hhbreitkreuz 112x72

1975 Mathik Kiedaisch übergibt die Schule an ihren Sohn Harald und ihrer Schwiegertochter Heike.

 
kiedaisch liederhalle alt 112x72

1969 Das 40jährige Schuljubiläum wird mit einer großen Vorführung in der Liederhalle zu Ehren des verstorbenen Fritz Kiedaisch gefeiert.

 

kiedaisch 1955-65 harald torlauf 112x72

1955 – 1965 Harald übernimmt von seinem Vater die Skischule und macht sie zu einer der Führenden in Deutschland. In der Blütezeit gehören ihr über 100 „Staatliche" an, die in mehr als 10 Zielorten im ganzen Alpenraum Skikurse geben.

 
kiedaisch 1954 gymndoppelball 112x72

ab 1954 Beginn der „Vorführreisen". Mathik Kiedaisch bereist mit ihrer Vorführgruppe ganz Europa, die Türkei und den Iran aber auch Südafrika, Argentinien und Japan. Ziel ist die Verbreitung der Deutschen Gymnastik. In dieser Zeit kommen auch viele Schülerinnen aus den bereisten Ländern in die Ausbildung nach Stuttgart.

 
kiedaisch 1953 sonnenheim 112x72

1953 Erwerb des Sonnenheims in Damüls. Endlich ein eigenes „Skiheim"!

 
kiedaisch 1946 ski mathik fritz harald 112x72

1946 Auch die Skischule beginnt wieder mit Skikursen auf der Alb und mit Skiferien im nahen Ausland.

 
kiedaisch 1946 alte schule 112x72

1946 Die Schülerzahlen steigen und steigen. Kiedaisch kauft das anliegende Grundstück 46b und baut ein kleines, aber feines Schulgebäude.

 
kiedaisch mathik fritz maedels 112x72

1945 Im Herbst Neubeginn der Ausbildungskurse in der Weinsteige. Schon die ersten Klassen haben wieder 45 Schüler.

 
kiedaisch 1939-44 112x72

1939 – 1944 Während des Kriegs wird die Schule an ihrem ursprünglichen Standort in der Stadt

(Ulrichstraße) ausgebombt. Der Schulbetrieb wird von Mathik trotzdem fortgeführt. Fritz Kiedaisch dient 

als Sicherheitsoffizier bei der Luftwaffe.

 

kiedaisch 1929 schulprospekt1 112x72

1929 Gründungsjahr der Gymnastikschule: Fritz und seine Partnerin Mathik wagen den Sprung in die Selbständigkeit. Die Gründung einer privaten Schule zur Ausbildung von Sport- und Gymnastiklehrerinnen war damals eine Sensation und stößt in den 30er Jahren auf vielfältigen Widerstand der Behörden. 
Erst 1935 kommt die staatliche Anerkennung.

 
 kiedaisch 1928 fritz ski 112x72

1928 Gründungsjahr der Skischule. Fritz Kiedaisch gründet die erste deutsche Stadtskischule und 

betreibt sie zusammen mit seinen Skilehrerfreunden mit großem Erfolg.

 

 

 Die ausfürliche Geschichte finden Sie im Buch „Alles für den Sport" 1929-2009.

 ISNB: 978-3-923107-50-6 · Schutzgebühr/Preis 5,00 bestellen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!